Tidtabell – Schedule – Zeitplan
Kontakt

Die Sightseeing-Tour

Wenn wir den Gustav Adolfs Platz verlassen und uns am Kronhusbodarna Handwerkszentrum vorbeigeschlängelt haben, hält der Zug an Göteborgs neuer Attraktion, dem Riesenrad, an. Dort sollten Sie selbstverständlich erst einmal eine Runde fahren! Direkt beim Riesenrad können Sie auch die schöne Göteborger Oper etwas näher betrachten und die Atmosphäre am Lilla Bommen Gasthafen aufsaugen. Machen Sie doch z.B. einen Spaziergang zum Viermaster Viking!

Wenn wir dann Maritiman und das Kasino Cosmopol passiert haben und vielleicht Glück hatten, das Göta Kanalboot Juno im Hafen zu erspähen, dann ist der nächste Halt an einem genuinen Göteborger Platz, der Fischkirche. Gehen Sie hinein und genießen Sie alles, was das Meer zu bieten hat. Kaufen Sie sich eine Tüte mit frisch gekochten Garnelen, setzen Sie sich an den Kanal und lassen Sie Göteborg auf sich einwirken! Von hier können Sie auch einen kurzen Spaziergang in den gemütlichen Stadtteil Haga machen und einfach ein wenig herumbummeln oder eines der zahlreichen Cafés dort besuchen.

Dann geht Ihre Reise längs des Rosenlundkanals weiter und zur Magasinsgatan, einer Straße, die quer durch einen netten Stadttel mit Atmosphäre, modernem Shopping und guten Restaurants führt. Die Magasinsgatan hat sich in der letzten Zeit zu einem ökologischen Viertel entwickelt: viele Betriebe in der Umgebung sind vollständig ökologisch.

Bevor Sie wieder zum Gustav Adolfs Platz zurückkehren, passiert der Zug das Ostindische Haus (die Schwedische Ostindische Kompanie), wo heute das Göteborger Stadtmuseum mit seinen zahlreichen Ausstellungen liegt.